Home   |   Historie   |   Jugendarbeit   |   Events   |   Journal   |   Mitglieder   |   Presse   |   Sponsoren   |   Kontakt   |   Impressum
Jugendarbeit   |   Hilfe für Handicaps

„Hilfe für Handicaps“ – Golf als Therapie für behinderte Kinder



Ein hohes Handicap wird vom strebsamen Freizeitgolfer regelmäßig als Ärgernis empfunden- Welch ein marginales Problem angesichts jener Handicaps, mit denen behinderte Kinder tagaus, tagein leben müssen. Und es sind Handicaps der behinderten Kids, die erträglich gemacht werden sollen, mit Hilfe des Golfsports.

Golf als Therapie, ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Bogey Golfer, das 2004 ins Leben gerufen wurde. Unter der Leitung der Bogey Golfer Poette Elisabeth Höh haben 2004 erstmals 10 Kinder mit unterschiedlicher Behinderung am Golftraining der gesunden, nicht behinderten (5-16 Jahren) teilgenommen. Der Erfolg war überwältigend, für die behinderten Kinder, deren Eltern aber auch aus der Sicht der nicht behinderten Junioren. Seit 2009 wird dieses Projekt eigenständig vom GC München Aschheim betreut.

Elizabeth Höh, Proette:
Golf ist eine wunderbare Therapie für behinderte Kinder, auch in physiologischer Hinsicht. Kranke und behinderte Kinder können häufig nur durch mühsame und schmerzhafte Therapie und Gymnastik nachhaltige Verbesserungen erreichen. Im Golfspiel hingegen betreiben sie spielerisch therapeutische Übungen und trainieren quasi beiläufig Bewegungsabläufe, die ihnen sonst große Selbstdisziplin abverlangen.

Magarete S. Mutter eines behinderten Kindes:
Die Kinder haben einen Riesenspaß und genießen ihre kleinen und großen Erfolgserlebnisse. Wenn mein Sohn auf der Driving Range steht, 90 Minuten lang, und konzentriert zuhört und spielt, ohne zu murren, dann ist das für mich ein kleines Wunder. Und er spricht die ganze Woche davon, übt das Putting daheim, immer wieder.

Anita M. Bogey Junior (13):
„Ich finde es mittlerweile überhaupt nicht mehr als etwas besonderes, dass wir mit den behinderten Kindern gemeinsam trainieren. Im Grunde sind die genauso wie wir. Mir macht es auch enorm Spaß, denen beim Golf zu helfen. Manchmal machen wir sogar kleine Wettspiele.“

Der bisherige Erfolg hat die Initiatoren inspiriert, das Projekt auszuweiten und konnte im Jahr 2007 die Stadtsparkasse München als Partner und Förderer für „Hilfe für Handicaps“ gewinnen. Mehr Kinder, mehr Stützpunkte, mehr Unterricht, denn es gibt wenig, was den behinderten Kindern so viel Spaß macht und gleichzeitig therapeutisch so sehr hilft wie das Projekt „Hilfe für Handicaps“

Mit der Stadtsparkasse München haben die Bogey Golfer einen Schirmherrn gefunden, der dieses Projekt zu einem erheblichen Teil mitfinanziert.

2009 hat der Golfclub München Aschheim die Federführung für dieses Projekt übernommen.
© 2007 - 2019 Bogey Golfer e.V. - Code & Design: gigabyter it-services